Basiblog – eine Zusammenarbeit zwischen der SVP, SP & FDP

Effektive Meinungsbildung ist der Schlüssel für eine funktionierende Demokratie wie die unsrige. Leider führen ein steigender Politikverdruss und eine sinkende mediale Abdeckung zum Problem, dass sich Stimmberechtigte mit wenig Information über immer komplexere Themen eine Meinung bilden müssen. Die Bassersdorfer Parteien SVP, SP und FDP haben dieses Problem erkannt und lancieren gemeinsam den Basiblog – eine Plattform für politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Es ist nicht von der Hand zu weisen; Politische Geschäfte werden für Gemeinden zunehmend komplexer und die demokratische Entscheidungsfindung stösst beim Aushandeln von Lösungen an seine Grenzen. Wichtige Herausforderungen wie die Alterung der Gesellschaft, das zunehmende Bevölkerungswachstum und Fragen der Nachhaltigkeit verlangen bei der Lösungsfindung ein hohes Mass an empirischer, theoretischer und praktischer Erfahrung.

Basiblog schliesst die mediale Lücke zwischen «Dorfblitz» und «Zürcher Unterländer».
Basiblog schliesst die mediale Lücke zwischen «Dorfblitz» und «Zürcher Unterländer».

Bedauerlicherweise ist die lokalpolitische Meinungsbildung von Zeit- und Informationsmangel geprägt. Anders als in höheren politischen Sphären haben Stimmberechtigte keine Vielzahl an Medien und Kanälen zur Hand, um sich über Vorlagen umfassend zu informieren. Den Grund für das schwache Medienangebot sieht Panagiotis Psomas, Präsident der SP Bassersdorf bei der niedrigen Nachfrage nach Information: «Es lohnt sich, ausführlich über Themen zu schreiben, die eine grosse Anzahl von Leuten bewegen. Lokalpolitik kann aber wegen der kleinen Zielgruppe keine qualitativ hochwertige und zeitnahe Berichterstattung generieren.»

In Bassersdorf gibt es neben den Informationen seitens der Behörden zwei Medien, die sich Bassersdorfer Anliegen widmen; der monatlich erscheinende «Dorfblitz» und die überregionale Tageszeitung «Zürcher Unterländer». Beide Blätter leisten einen wichtigen Beitrag zur politischen Kultur Bassersdorfs, bieten aber wegen dem beschränkten redaktionellen Platz wenig Raum für ausführliche und fundierte Debatten. Es gilt hervorzuheben, dass der Blog nicht in Konkurrenz mit anderen Informationskanälen steht. Der Basiblog soll die mediale Lücke zwischen «Dorfblitz» und «Zürcher Unterländer» schliessen.

Artikel nur mit lokaler Relevanz

Zweck des Blogs ist es, als Plattform für Debatten die Politik Bassersdorfs anzureichern. Artikel schreiben jeweils Exponenten der Parteien SVP, SP und FDP. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung und das gewählte Thema der Artikel werden unter den Parteien abgestimmt. Die Leserschaft darf erwarten, dass im Vorfeld zu Gemeindeversammlungen oder lokalen Abstimmungsthemen mehr Artikel veröffentlicht werden, als sonst. SVP-Präsident Dieter Scheuermeier: «Wir empfehlen das Abonnieren des praktischen Newsletters. So erhält man eine Nachricht per Mail, wenn neue Inhalte auf Basiblog verfügbar sind.»

«Durch anregende Debatten neue Begeisterung für Bassersdorfer Politik»

Die drei grossen Parteien Bassersdorfs nehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung wahr und leisten mit Basiblog einen wichtigen Beitrag zur Meinungsbildung. FDP-Präsident Peter Lämmli: «Wir erhoffen uns, dass durch anregende Debatten mehr Leute für Lokalpolitik begeistert werden.»

Ob die Idee des Basiblog beim politisch interessierten Publikum fruchtet, wird sich im Verlauf des Jahres zeigen. Panagiotis Psomas, Dieter Scheuermeier und Peter Lämmli sind optimistisch, dass Basiblog den Grundstein für eine stärkere politische Partizipation in Bassersdorf legen wird.